Sabine Göttel  
 
 
heimschöne literaturjournalistischeszum zuhörenveranstaltungenzur personempfehlenswerteskontakt
 
   

     
     
     
     
 
   
 
     
     
     
 
     
     
  Eisenheart  
 

Monolog mit Musik

Von Sabine Göttel
Nach Büchern von Jens Söring

"Eisenheart" basiert auf dem authentischen Fall des deutschen Diplomatensohns Jens Söring, der seit 26 Jahren in einem US-Gefängnis einsitzt. Ein Geschworenengericht verurteilte den damals 19jährigen in einem Aufsehen erregenden Indizienprozess wegen Doppelmordes zu zweimal lebenslanger Haft. Nach wie vor beteuert Söring seine Unschuld. In der Haft wurde er zum Schriftsteller und veröffentlichte bisher sieben Bücher. In einer Collage aus Erinnerungsfetzen, Strategien des täglichen Überlebenskampfes im Gefängnis und Visionen von einem zukünftigen Leben in Freiheit erzählt "Eisenheart" von den großen Fragen des Lebens - unterstützt durch eine dramaturgisch ausgefeilte und atmosphärisch dichte Musikkomposition. Es sind Reflexionen über die Mechanismen von 'Überwachen und Strafen’, Schuld und Sühne, Wirklichkeit und Transzendenz. Sie münden in die Suche nach der Wahrheit und dem Sinn des Lebens: Wie kann ich meine innere Freiheit in Extremsituationen bewahren? Inwieweit ist es möglich, sich der eigenen Vergangenheit, der eigenen Schuld zu stellen? In seiner Zelle setzt sich J.S. dem langsamen emotionalen Absterben zur Wehr - unter Laborbedingungen und stellvertretend für uns alle, die wir glauben, in innerer und äußerer Freiheit zu leben.

Mit Erik Fiebiger als J.S.

und

Damian Marhulets - Komposition und Live-Musik
Sabine Göttel - Text, Inszenierung und Austattung 
Uraufführung 30. November 2012 die hinterbuehne Hannover
Termine und Infos www.eisenheart.net

Eisenheart wird gefördert von
Hanns-Lilje-Stiftung, Kulturbüro der Landeshauptstadt Hannover, Region Hannover, TUI Stiftung


 
     
     
     
     
  copyright © 2006 sabine göttel impressum